Erinnerung: Der Shop schließt am 2. August

ERINNERUNG! Unser Shop schließt am 2. August 2019, danach können keine Tickets oder Brennholz mehr bestellt werden!

Wie schon in den vergangenen Jahren wird es auch 2019 keine Conzahler geben, wer also bis zum 02.08. kein Ticket gekauft hat, kommt nicht auf den Platz.

Wenn ihr Fragen habt, immer her damit, aber bedenkt, dass wir so kurz vor der Veranstaltung in Arbeit ersticken und es deshalb etwas dauern kann, bis wir eure Anfrage beantworten.

Hier findet ihr Festzeltgarnituren, Brennholz (1/2 Raummeter), Brennholz (1 Raummeter), Brennholz (Sack)

Klarstellung: Die „Milizverpflichtung“ der Stadtspieler

Nachdem uns immer wieder Fragen von Stadtspielern zum Thema Miliz erreichen,  möchten wir noch einmal versuchen bestehende Unklarheiten zu beseitigen.

Das Wichtigste vorweg: Niemand wird OT oder IT gezwungen sein zu kämpfen, bloß weil er oder sie in der Stadt lagert.

OT soll die Miliz allen Stadtspielern die kämpfen wollen die Möglichkeit hierzu bieten. Gleichzeitig stellt die Miliz einen Rahmen bereit, in dem die seit letztem Jahr eingeführte Angreifbarkeit der Stadt auch spielerisch umgesetzt werden kann. Weiterhin hat die Einbindung aller Kämpfenden der Stadt in die Miliz OT das Ziel, dass wir uns nicht mehr mit so vielen Beschwerden der anderen Lager über Schlachtfeldtourismus und miserabel ausspielende Städter herumschlagen müssen.

Deswegen ist der Milizhauptman auch NSC und SL in einer Person. Seine Aufgabe ist es durch IT und – wenn notwendig auch OT- Ansagen dafür zu sorgen, dass möglichst alle Spaß haben. Er ist nicht dafür da, Nichtkämpfern OT den Con zu versauen.

Daher: OT gewollt ist, dass nur die Kämpfen „müssen“, die das auch wollen. Dieser Grundsatz ist auch in den IT-Regeln niedergelegt, sodass sich IT niemand auf unsere OT-Ansage berufen muss wenn man dem Kriegsdienst entgehen möchte.

Damit auch jeder weiß was IT zu tun ist, um nicht in der Miliz kämpfen zu müssen, möchten wir Euch kurz die IT-Regelung erläutern. Diese findet sich in der Stadtverfassung in den Artikeln 200 – 221. Relevant sind hier vor allem die Artikel 203 – 205. Danach ist JEDER Bürger Neu-Ostringens Mitglied der Miliz und JEDER ist verpflichtet seinen Beitrag zur Miliz zu leisten. Eine Regelung die es bereits seit 2014 gibt, einer Zeit also als die Stadt gar nicht angreifbar war. Dennoch sollte auch damals schon niemandem Miltärspiel aufgezwungen werden. Deswegen sieht die Verfassung auch gleich zwei Möglichkeiten vor, sich vor dem Exerzieren und Kämpfen zu bewahren.

Symbolfoto – Die Crew der Dorothee wartet misstrauisch auf das Urteil des Oberst, ob sie sich als Miliz-Chor vom Dienst an der Waffe freikaufen darf.

Nach Artikel 204 kann der Beitrag zur Miliz auch in anderer Form als mit der Waffe geleistet werden. Das umfasst neben den klassischen Hilfsdiensten wie Wassertragen, Versorgung der Verwundeten und Verpflegung der Truppe, auch jeden anderen Beitrag, der der Miliz dienlich ist. Dies ist bewusst so offen gehalten, damit Ihr Eurem Einfallsreichtum freien Lauf lassen könnt, wie Ihr die Miliz als Nichtkämpfer unterstützen könnt, ohne aktiv am Kampfgeschehen teilzunehmen.

Wenn Ihr also den Milizoberst überzeugen könnt, dass es die Kampfkraft der Miliz steigern wird, wenn Ihr der Truppe vor dem Ausrücken heroische Gedichte vortragt oder wenn Ihr dafür Sorge tragt, dass der Hauptmann vor dem Feldzug frisch geputzte Stiefel hat, dann habt Ihre Eure Dienstpflicht erfüllt.

Ein zweite Möglichkeit besteht nach Artikel 205. Danach könnt Ihr Euch gegen Zahlung eines Wehrgeldes vom Stadtrat komplett vom Milizdienst befreien lassen. Da ist dann natürlich Verhandlungsgeschick mit den gierigen Stadträten gefragt, aber die wollen ja auch wiedergewählt werden…

Obwohl es vielleicht billiger ist, einen fähigen Fäl….äh Schreiber mit der Erstellung einer entsprechenden Urkunde zu beauftragen… Vielleicht ist man auch zu schwach oder zu krank (und zu ansteckend) um seinen Dienst an der Waffe zu leisten…

Ihr seht, es bestehen IT genug Möglichkeiten, sich vor dem Milizdienst zu drücken, Ihr müsst dies nur spielerisch lösen. Das können und wollen wir Euch nicht ersparen, schließlich gibt es in jedem Lager gewisse IT-Regeln, die das Lager definieren. Und für eine Freistadt ist die Stadtverteidigung nun mal ein sehr hohes Gut. Natürlich kann man sich auch IT komplett seiner Wehrpflicht widersetzen. Ebenso wie man sich beispielsweise ins Imperiumslager stellen und IT Sigmar lästern kann. Man muss dann aber die IT-Konsequenzen tragen. Solltet Ihr Euch vom Milizdienst freikaufen und gleichzeitig einem anderen Lager zum Kampf gegen die Stadt anschließen oder die Miliz aktiv angreifen, wird dies natürlich auch IT-Konsequenzen haben. Denn immerhin greift Ihr dann Eure Heimatstadt an.

Diebesspiel

Da sich das Diebesspielkonzept im letzten Jahr bewährt hat, werdet ihr auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bekommen etwas Diebesspiel zu betreiben. Die Orga der Messergasse stellt dafür die auf dem Bild zu sehenden Beutel und wir befüllen sie. Verteilt werden sie am Dienstag auf der Tafelrunde an eure Lagerorgas. Meldet euch also bei ihnen, wenn ihr Interesse habt!

Diese Beutel dürfen von jedem gediebt und der Inhalt behalten werden. Schön wäre es natürlich, wenn der Beutel danach von euch befüllt wieder ins Spiel gebracht wird. Ansonsten können leere Beutel an die Messergassen-Orga zurückgegeben werden.

Detailierte Infos und Regeln findet ihr hier.

Typisierung auf EPIC EMPIRES

Unter dem Motto: „Widersacher im Felde, einig gegen Leukämie“ haben sich im vergangenen Jahr bei der kurzfristig organisierten Typisierungs-Aktion insgesamt 120 Personen registrieren lassen.

Auch in diesem Jahr bieten wir mit der Stefan-Morsch-Stiftung zusammen die Möglichkeit Leben zu retten. Am Mittwoch, 14. und Freitag, 16. August zwischen 15 und 19 Uhr werden die Mitarbeitern auf der Panzerstraße in der Nähe der Malteser zu finden sein.

Für die Registration als Stammzellspender braucht es nicht mehr als fünf Minuten eurer Zeit: Lasst euch informieren, füllt einen kurzen Fragebogen aus und gebt eine Speichelprobe ab. Schon seid ihr mit dabei und könnt dabei helfen Leukämie zu bekämpfen.

Hier findet ihr die Geschichte von Sebastian Frenzel, der durch eine Typisierungs Aktion der Stefan-Morsch-Stiftung auf einer deutschen Con zum Lebensretter wurde.

Hier gibt es einen kurzen Flyer mit allen wichtigen Informationen.

Pfandraising

Pfand ist kein Geschenk? Dieses Jahr schon zum vierten Mal! Rund 3000!! Euro konnten wir dank eurer Hilfe im letzten Jahr in Form von Pfand an das St. Barbara Hospiz in Bous weitergeben. Das macht uns als Orga sehr stolz auf euch!

Nach diesem durchschlagenden Erfolg der letzjährigen Pfandraising Aktion, geht sie in diesem Jahr in die vierte Runde. Wie gewohnt könnt ihr am Sonntag (18.8.) die Pfandflaschen an der Panzerstraße und am Nordstrang an extra dafür eingerichteten und markierten Sammelstationen abgeben.

Auch werden die Hospizmitarbeiter wieder in ihren „Leergut ist sehr gut!“ T-Shirts auf dem Gelände unterwegs sein.

Der Erlös dieser Sammelaktion kommt direkt den schwerkranken Gästen des St. Barbara Hospiz Bous zugute, denn wie jedes stationäre Hospiz muss es nach gesetzlichen Vorgaben fünf Prozent der laufenden Kosten über Spenden finanzieren. Das sind jährlich 60.000 Euro. Ihr als Spieler von EPIC EMPIRES könnt somit dazu beitragen, dass schwerstkranke Menschen eine würdevolle Begleitung am Lebensende haben.

Mehr Informationen über das Hospiz oder zu Spenden-Möglichkeiten gibt es auf www.sankt-barbara-hospiz-bous.de oder über den Förderverein unter www.fvsbh.de.

Auf Facebook findet ihr sie unter: Förderverein Sankt Barbara Hospiz Bous

Eure Spende für die Tafel!

Das EPIC lebt von seinen Spielerinnen und Spielern, also euch! Und dass ihr nicht nur EPIC EMPIRES zu einer der geilsten Cons macht, sondern auch noch etwas gutes tut, dafür können wir nur immer wieder den Hut vor euch ziehen! Wie in der Vergangenheit werden wir in diesem Jahr wieder einige Aktionen mit der Homburger Tafel, dem Förderverein Sankt Barbara Hospiz Bous und der Stefan-Morsch-Stiftung auf die Beine stellen.

Also könnt ihr nicht nur eine epische Con erleben, sondern gleichzeitig auch noch etwas gutes tun. Zu der geplanten Typisierungsaktion und dem Pfandraising werden wir euch in den kommenden Wochen berichten. Heute soll es um die Homburger Tafel gehen.

Wie im letzten Jahr habt ihr die Möglichkeit, nicht angebrochene Lebensmittel zum Orgaplex zu bringen. Dort werden wir sie bis zum Montag in unserem Kühlcontainer lagern und sie dann an die Tafel übergeben. Im letzten Jahr konnten alle gespendeten Lebensmittel weitergegeben und so bedürftigen Menschen geholfen werden.

Händler 2019

Wir haben die Händlerliste für 2019 überarbeitet und aktualisiert. Ihr findet eine Übersicht über alle Händler, die in diesem Jahr in der Stadt zu finden sein werden hier.

Neu-Ostringen bleibt wehrhaft

Viele Jahre blieb die neutrale Freistadt unangreifbar. Aufgrund eurer Wünsche der letzten Jahre und der Entwicklung eines Teils der Stadtspieler in eine kämpferische Richtung hat das EPIC EMPIRES-Team vergangenes Jahr beschlossen, ein neues Kampfkonzept für die Stadt einzuführen. Dieses Konzept gilt auch für dieses Jahr.

Detaillierte Informationen könnt ihr hier finden.

Trosstaverne

Höret Höret, die ehrenwerte Trosstaverne hat ihren Weg in die Lande der Lesath gefunden und schlägt ihr Lager in der freien und schönen Stadt Neu-Ostringen auf!

Sie bietet ab Dienstag Abend eine Vollverpflegung für 65,-€ und ab Mittwoch Abend für 55,-€ an (nach dem 1. August zahlen Conzahler 10,-€ mehr).

Meldet euch bei Interesse schnell an und sichert euch einen der begehrten Plätze: https://www.trosstaverne.com/shop/epic-empires/

Brennholz & Festzeltgarnituren

Symbolfoto – Zu sehen sind verzweifelte Spieler, die auf der Suche nach Brennholz das Tor der Elben stürmen. Hätten sie vorher bestellt, wäre das vermutlich nicht passiert!

Ihr könnt Brennholz und Festzeltgarnituren fürs EPIC EMPIRES 2019 in unserem Shop bestellen.

Beim Brennholz haben wir für 2019 wieder den gleichen Lieferanten wie im vergangenen Jahr. Bestellen könnt ihr ganze oder halbe Raummeter Holz sowie vorgepackte Säcke à ca. 20 kg. Die bestellten Mengen an Brennholz könnt ihr zu den festgelegten Stellen bei euren Lagern liefern lassen. Im Bestellprozess wählt ihr aus, zu welchem Lager euer Brennholz geliefert werden soll.
Die Festzeltgarnituren müssen wie immer auf der Panzerstraße abgeholt werden.

Bestellbar sind:
Buchen-Brennholz – 1 Raummeter (RM)
Buchen-Brennholz – 1/2 Raummeter (RM)
Buchen-Brennholz – 1 Sack (ca. 20 kg)
Festzeltgarnitur (Miete)