Der Zuber der Wölfin

Abkühlung an heißen Tagen? Der Zuber der Wölfin verkündet, dass ab jetzt schon erste Termine gebucht werden können!
Wenn ihr schnell seid, könnt ihr einen der begehrten Termine ergattern: http://www.zubertermin.de/schedule/Zuberwoelfin/Epic_Empires

Anarchie in Neu-Ostringen?

Bürger, Einwohner und Gäste der schönen und freien Stadt Neu-Ostringen. Wie viele von euch mit Sicherheit vernommen haben, schlug die letzte Bürgermeisterwahl fehl. Die Wahlurne verschwand und somit konnte kein neuer Bürgermeister gewählt werden. Da gemäß der Stadtverfassung ein jedes Jahr zum Feste der Lesath gewählt werden muss, dauert die offizielle Amtszeit ebenfalls nur vom Fest zum nächstjährigen Fest. Somit endete die offizielle Amtszeit der amtierenden Bürgermeister ohne einen neu gewählten.

Was das für die Stadt bedeutet, gilt es herauszufinden. Hat nun der Oberst als ranghöchster Offizier das Sagen, übernimmt der Zeremonienmeister die Führung oder schalten sich gar die Schutzpatronen, die Lesath, ein?

Die Verfassung findet ihr hier: Stadtverfassung

Neuntöter und der Nabu

Der Neuntöter hat zwar durch die Terminverschiebung für etwas Unheil gesorgt, wir lieben das Utopion aber trotzdem für seine Flora und Fauna. Es bietet uns ein wahnsinnig geiles Gelände für die epische Con und euer episches Spiel!

Wir arbeiten seit Jahren gut mit dem lokalen Nabuzusammen und haben deshalb beschlossen, dass wir in diesem Jahr am Check-In eine kleine Spendenbox des Nabu aufstellen werden. Um dem einen oder anderen die Entscheidung vielleicht etwas leichter zu machen, haben wir in (zugegebenermaßen etwas mühevoller) Kleinarbeit IT-„Buttons“ mit dem Neuntöter hergestellt. Die Buttons sind aus Holzscheiben gefertigt und haben auf der Rückseite eine Broschenschließe. Beide Seiten sind matt lackiert und somit versiegelt. Die Vögel sind mit einem Laser eingebrannt und dann mit Acrylfarbe überarbeitet worden.

Ihr bekommt einen der nur 48! Buttons bei einer Spende für den NABU Bexbach ab 15 Euro. Wir freuen uns schon drauf, die Spende in eurem Namen übergeben zu dürfen!

Die Geschichte der Welt Aké

„Jene Welt wiederum, die wir als Welt der Lesath oder Aké bereisen, liegt irgendwo jenseits von Raum und Zeit. Die Welt Aké wurde einst vor Urzeiten von zwei alten Geschwistergöttern beherrscht, einer hellen und einer dunklen…“

So lest nun die Worte, welche die Zusammenkunft gesammelt und niedergeschrieben hat. Lest die Geschichte der Welt Aké, auf der ihr bald wieder wandeln werdet.

Das vollständige Dokument findet ihr hier: Die Geschichte der Welt Aké


Wir möchten uns nochmal herzlich bei der Zusammenkunft für ihre Mühe und die Bereitstellung des Dokuments bedanken. Ihr habt wundervolle Arbeit damit geleistet!

Die Taverne zum blutigen Helm

Die allseits bekannte und beliebte Taverne der schönen und freien Stadt Neu-Ostringen „Zum blutigen Helm“ hat neue Besitzer.

Ob Gerome Fassschläger die Taverne zur Schuldenbegleichung abgegeben, sie im Alkoholnebel verzockt oder schlicht und ergreifend verkauft hat? Fakt ist, dass die neuen Besitzer einen Teil des Schankpersonals übernommen haben und ihr Angebot erweitern.

So gibt es neben erfrischenden, alkoholfreien Getränken auch frisch gezapftes, kühles Bier (in zwei verschiedenen Sorten) und seit neuestem lieblichen Honigwein und süßen Kirschmet.

Die größte Neuerung aber, die für manchen Jubelschrei in Neu-Ostringen sorgte, ist die Erweiterung der Öffnungszeit. Denn die Taverne zum blutigen Helm wird ab jetzt für durstige Wanderer schon ab 10 Uhr in der früh ein gemütliches Plätzchen anbieten!

Ihr interessiert euch für das neueste Stadtgeschehen und wollt euer Gedächtnis etwas auffrischen? Besucht doch die Seite des Neu-Ostringer Volksbotens, hier findet ihr die Ausgaben der letzten Jahre (2018 wird zeitnah eingefügt).

Markttage

Wenn ihr den alten Weg auch mal friedlich besuchen und mit ihnen handeln wollt, habt ihr insbesondere am Donnerstag und Freitag zwischen 14 und 16 Uhr die Möglichkeit dazu. Dann veranstaltet das Lager nämlich einen offenen Markt, zu dem jeder herzlich eingeladen ist zu kaufen und zu verkaufen. Je mehr Händler aus allen Lagern sich finden, desto besser!

Gleichzeitig öffnet die Stadt Neu-Ostringen am Freitag ihre Tore und lädt euch alle zum Deckenmarkt ein. Habt ihr Larp-Klamotten, die ihr schon lange nicht mehr tragt? Wollt ihr alte Larp-Waffen oder Rüstungsteile loswerden? Dann seid ihr auf dem Deckenmarkt genau richtig.

Am Freitag, 16.08.2019 könnt ihr ab 14 Uhr eure Waren auf dem Marktplatz auf dem Flohmarkt verkaufen und viele schöne Dinge erstehen.

Anmelden könnt ihr euch dafür bis Donnerstagabend in der Stadt am Schneidereistand bei Lilly und Grete. Ihr findet ihn rechts vom Freudenheimer Teegarten bei der Bühne. Für den Schnäppchenpreis von 5 Kupfer seid ihr dabei! Breitet eure Decke aus, präsentiert euer Verkaufsangebot und los geht’s.

Fotografen EPIC EMPIRES 2019

Dieses Jahr möchten wir euch gerne kurz die netten Herren vorstellen, welche die epischen Szene auf Fotos einfangen und nachher für euch bearbeitet veröffentlichen. Wir würden uns freuen, wenn ihr bei Ihnen ein Like auf der Seite dalasst und vielleicht habt ihr ja auf dem Gelände auch die Möglichkeit euch durch Kleinigkeiten erkenntlich zu zeigen. 😉

Wenn ihr Bilder von ihnen als Profilbild nutzt oder teilt, denkt bitte unbedingt dran, die Fotografen und die Veranstaltung zu markieren!

Mit dabei sind:

– Unser allseits bekannter Teamfotograf Nummi
– Als Wiederholungstäter The Kelric View
– Ebenfalls als Wiederholungstäter Maurice Etoile Images
– Im zweiten Jahr in Folge (und im letzten Jahr hat er uns fast wöchentlich mit neuen Fotos begeistert) Aloha Airbrush / Rico Aloha
– Neu mit im Boot: Del-Ink / Fotografie
– Ebenfalls zum ersten Mal mit dabei: Fotofänger

Nach EPIC EMPIRES 2019 werden wir euch die einzelnen Fotografen in einer kurzen Serie vorstellen.

Galerien der ersten vier findet ihr hier.

Erinnerung: Der Shop schließt am 2. August

ERINNERUNG! Unser Shop schließt am 2. August 2019, danach können keine Tickets oder Brennholz mehr bestellt werden!

Wie schon in den vergangenen Jahren wird es auch 2019 keine Conzahler geben, wer also bis zum 02.08. kein Ticket gekauft hat, kommt nicht auf den Platz.

Wenn ihr Fragen habt, immer her damit, aber bedenkt, dass wir so kurz vor der Veranstaltung in Arbeit ersticken und es deshalb etwas dauern kann, bis wir eure Anfrage beantworten.

Hier findet ihr Festzeltgarnituren, Brennholz (1/2 Raummeter), Brennholz (1 Raummeter), Brennholz (Sack)

Klarstellung: Die „Milizverpflichtung“ der Stadtspieler

Nachdem uns immer wieder Fragen von Stadtspielern zum Thema Miliz erreichen,  möchten wir noch einmal versuchen bestehende Unklarheiten zu beseitigen.

Das Wichtigste vorweg: Niemand wird OT oder IT gezwungen sein zu kämpfen, bloß weil er oder sie in der Stadt lagert.

OT soll die Miliz allen Stadtspielern die kämpfen wollen die Möglichkeit hierzu bieten. Gleichzeitig stellt die Miliz einen Rahmen bereit, in dem die seit letztem Jahr eingeführte Angreifbarkeit der Stadt auch spielerisch umgesetzt werden kann. Weiterhin hat die Einbindung aller Kämpfenden der Stadt in die Miliz OT das Ziel, dass wir uns nicht mehr mit so vielen Beschwerden der anderen Lager über Schlachtfeldtourismus und miserabel ausspielende Städter herumschlagen müssen.

Deswegen ist der Milizhauptman auch NSC und SL in einer Person. Seine Aufgabe ist es durch IT und – wenn notwendig auch OT- Ansagen dafür zu sorgen, dass möglichst alle Spaß haben. Er ist nicht dafür da, Nichtkämpfern OT den Con zu versauen.

Daher: OT gewollt ist, dass nur die Kämpfen „müssen“, die das auch wollen. Dieser Grundsatz ist auch in den IT-Regeln niedergelegt, sodass sich IT niemand auf unsere OT-Ansage berufen muss wenn man dem Kriegsdienst entgehen möchte.

Damit auch jeder weiß was IT zu tun ist, um nicht in der Miliz kämpfen zu müssen, möchten wir Euch kurz die IT-Regelung erläutern. Diese findet sich in der Stadtverfassung in den Artikeln 200 – 221. Relevant sind hier vor allem die Artikel 203 – 205. Danach ist JEDER Bürger Neu-Ostringens Mitglied der Miliz und JEDER ist verpflichtet seinen Beitrag zur Miliz zu leisten. Eine Regelung die es bereits seit 2014 gibt, einer Zeit also als die Stadt gar nicht angreifbar war. Dennoch sollte auch damals schon niemandem Miltärspiel aufgezwungen werden. Deswegen sieht die Verfassung auch gleich zwei Möglichkeiten vor, sich vor dem Exerzieren und Kämpfen zu bewahren.

Symbolfoto – Die Crew der Dorothee wartet misstrauisch auf das Urteil des Oberst, ob sie sich als Miliz-Chor vom Dienst an der Waffe freikaufen darf.

Nach Artikel 204 kann der Beitrag zur Miliz auch in anderer Form als mit der Waffe geleistet werden. Das umfasst neben den klassischen Hilfsdiensten wie Wassertragen, Versorgung der Verwundeten und Verpflegung der Truppe, auch jeden anderen Beitrag, der der Miliz dienlich ist. Dies ist bewusst so offen gehalten, damit Ihr Eurem Einfallsreichtum freien Lauf lassen könnt, wie Ihr die Miliz als Nichtkämpfer unterstützen könnt, ohne aktiv am Kampfgeschehen teilzunehmen.

Wenn Ihr also den Milizoberst überzeugen könnt, dass es die Kampfkraft der Miliz steigern wird, wenn Ihr der Truppe vor dem Ausrücken heroische Gedichte vortragt oder wenn Ihr dafür Sorge tragt, dass der Hauptmann vor dem Feldzug frisch geputzte Stiefel hat, dann habt Ihre Eure Dienstpflicht erfüllt.

Ein zweite Möglichkeit besteht nach Artikel 205. Danach könnt Ihr Euch gegen Zahlung eines Wehrgeldes vom Stadtrat komplett vom Milizdienst befreien lassen. Da ist dann natürlich Verhandlungsgeschick mit den gierigen Stadträten gefragt, aber die wollen ja auch wiedergewählt werden…

Obwohl es vielleicht billiger ist, einen fähigen Fäl….äh Schreiber mit der Erstellung einer entsprechenden Urkunde zu beauftragen… Vielleicht ist man auch zu schwach oder zu krank (und zu ansteckend) um seinen Dienst an der Waffe zu leisten…

Ihr seht, es bestehen IT genug Möglichkeiten, sich vor dem Milizdienst zu drücken, Ihr müsst dies nur spielerisch lösen. Das können und wollen wir Euch nicht ersparen, schließlich gibt es in jedem Lager gewisse IT-Regeln, die das Lager definieren. Und für eine Freistadt ist die Stadtverteidigung nun mal ein sehr hohes Gut. Natürlich kann man sich auch IT komplett seiner Wehrpflicht widersetzen. Ebenso wie man sich beispielsweise ins Imperiumslager stellen und IT Sigmar lästern kann. Man muss dann aber die IT-Konsequenzen tragen. Solltet Ihr Euch vom Milizdienst freikaufen und gleichzeitig einem anderen Lager zum Kampf gegen die Stadt anschließen oder die Miliz aktiv angreifen, wird dies natürlich auch IT-Konsequenzen haben. Denn immerhin greift Ihr dann Eure Heimatstadt an.

Diebesspiel

Da sich das Diebesspielkonzept im letzten Jahr bewährt hat, werdet ihr auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bekommen etwas Diebesspiel zu betreiben. Die Orga der Messergasse stellt dafür die auf dem Bild zu sehenden Beutel und wir befüllen sie. Verteilt werden sie am Dienstag auf der Tafelrunde an eure Lagerorgas. Meldet euch also bei ihnen, wenn ihr Interesse habt!

Diese Beutel dürfen von jedem gediebt und der Inhalt behalten werden. Schön wäre es natürlich, wenn der Beutel danach von euch befüllt wieder ins Spiel gebracht wird. Ansonsten können leere Beutel an die Messergassen-Orga zurückgegeben werden.

Detailierte Infos und Regeln findet ihr hier.